Direkt zum Inhalt
Die Stausitation auf Deutschlands Autobahnen am kommenden Wochenende.

ADAC Stauprognose - Viel Verkehr aus dem Westen

Laut einer ADAC Stauprognose soll das Autobahnnetz in Richtung Sommerurlaub am kommenden Wochenende vom 13. bis 15. Juli häufig überlastet sein. Unter den Reisenden sind jetzt besonders viele Urlauber aus Nordrhein-Westfalen und der Mitte der Niederlande, wo gerade die Ferien beginnen. Aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und dem Süden der Niederlande rollt zudem die zweite Reisewelle. Mit Ausnahme von Bayern und Baden-Württemberg sind nun in Deutschland überall die Schulen geschlossen, dasselbe gilt für die meisten Nachbarländer. Wer flexibel ist, so empfiehlt der ADAC, sollte über ruhigere Alternativrouten oder auf einen anderen Reisetag, zum Beispiel Dienstag oder Mittwoch, ausweichen. Auch Urlaubsheimkehrer sollten sich nicht in Sicherheit wiegen. Die Spuren in Richtung Heimat füllen sich inzwischen auch.

Laut ADAC sind die besonders belasteten Strecken:

- Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee

- A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Puttgarden

- A 1 /A 3 / A 4 Kölner Ring

- A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig - Berlin

- A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau

- A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel

- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg

- A 7 Hamburg - Flensburg

- A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte

- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

- A 9 München - Nürnberg - Berlin

- A 10 Berliner Ring

- A 11 Berlin - Dreieck Uckermark

- A 19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock

- A 24 Berlin - Hamburg

- A 45 Dortmund - Hagen - Gießen - Aschaffenburg

- A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen

- A 93 Inntaldreieck - Kufstein

- A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

- A 99 Umfahrung München

Lange Zwangsstopps sind für Urlauber auch im benachbarten Ausland zu erwarten. Zu den Problemstrecken zählen Tauern-, Brenner- und Gotthard-Route und die Fernstraßen zu den kroatischen Küsten. Staugefahr besteht dem ADAC zufolge auch bei der Einreise nach Deutschland an den drei Autobahnübergängen Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim). Wegen eines Treffens der EU-Innenminister in Innsbruck führt Österreich bis einschließlich Freitag, 13. Juli, stichprobenartige Kontrollen an den Grenzen des Bundeslandes Tirol durch, Wartezeiten sind deshalb möglich.

Foto: obs/ADAC

Deutsch
Tags