Direkt zum Inhalt
Im Keller lagert bei kühlen Temperaturen das Zwicklbier.

Kühles Kellerbier bei heißen Temperaturen

Eine Bier-Tour der besonderen Art können die Besucher der Bayreuther Katakomben erleben. Über eine Treppe steigt man hinab in die faszinierende Welt der Felsenkeller. Hier unten gibt es Einblicke in das unterirdische Reich mit seinem Charme und der anheimelnden, geheimnisvollen Atmosphäre. Diese vermutlich zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert in den Sandstein getriebenen Gänge bieten den Charme einer schier endlosen Gruft. Sie waren die besten und kühlsten Keller und wurden zum Lagern der Bayreuther Biere genutzt. Heute bestaunen die Besucher dort ein Panoptikum aus Brauereihistorie, Kulturgeschichte der Stadt Bayreuth und vieles mehr.

In die historischen Bierkeller zog sich die Bevölkerung auch während der Bombenangriffe auf Bayreuth zurück. Hautnah erlebt man die legendäre Unterwelt mit dem Flair des zeitlosen Schauderns. Die Führung circa 60 minütige Führung bietet Spannung und endet bei einem frischen Glas "AKTIEN Zwick’l" Kellerbier im gemütlichen Bräustüberl. Die Besichtigung der Katakomben lässt sich übrigens sehr gut mit einem Besuch in Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt oder einem Abstecher in Bayreuths größten Biergarten, dem Herzogkeller kombinieren.

Informationen zu Katakombenführungen:

  • Die Besichtigung der Katakomben ist im Rahmen von Führungen möglich
  • Führung für Einzelbesucher: Montag bis Sonntag, jeweils um 16.00 Uhr
  • Gruppenführungen ab 12 Personen sind nach telefonischer Absprache jederzeit möglich.

Foto: Bayreuther Katakomben

Deutsch