Direkt zum Inhalt
Sparen im Dreierpack mit SAF

Ein starkes Trio zur Reifenschonung

Die Reifen von Nutzfahrzeugen verursachen, so SAF-Holland, nach den Ausgaben für Personal und Kraftstoff, die höchsten Kosten im Fuhrpark. Mit gleich drei Komponenten will SAF Spediteuren nun die Möglichkeit geben, den finanziellen Aufwand um die Reifen gezielt zu senken.

Wer umsichtig in die Reifen seiner Nutzfahrzeuge investiert, wird langfristig mit niedrigeren Kosten belohnt. Denn der gezielte Einsatz reifenschonender Systeme reduziert den Verschleiß und die Reifen müssen seltener erneuert werden. Auch der Spritverbrauch und damit die Kraftstoffkosten sollen sinken.

„Das Optimum zur Reifenschonung erreicht, wer unser Trio aus Achslift, Nachlauflenkachse und SAF TIRE PILOT zusammen verbaut." - Elmar Weber, Manager Produktplanung + Marktentwicklung bei SAF-Holland

Das wird künftig bei allen Nachlauflenkachsen mit Kompaktlagerung für Achslasten von 9 bis 11 Tonnen möglich sein“, erklärt Weber.

SAF Achslift

Extra leichter Achslift

Als einfache und günstige Lösung zur Reifenschonung hat SAF-Holland seinen extra leichten Zweiseiten-Achslift für alle Fahrwerke der SAF "INTRA"-Baureihe im Sortiment. Besonders wenn das Fahrzeug leer oder nur teilbeladen unterwegs ist, spart es Kosten, eine Achse zu liften, so SAF. Dadurch entstehe weniger Abrieb an den Reifen und auch der Dieselverbrauch verringere sich. Mit nur 21 Kilo pro Achse sei der SAF Achslift zudem besonders leicht. Außerdem ist die reifenschonende Komponente laut Hersteller einfach zu montieren und lässt sich problemlos nachrüsten.

SAF INTRA Achse

Wendige Nachlauflenkachse für kurvenreiche Verkehrswege

Speziell für den innerstädtischen Lieferverkehr, Kreisverkehre und kurvenreiche Strecken hat SAF die wendige "INTRA" Nachlauflenkachse entwickelt, die Nutzfahrzeuge auch bei voller Beladung unterstützen soll. Das Fahrwerk, dessen besondere Konstruktion von Achsschenkel und Achsfaust laut Hersteller 35 Kilo an Gewicht einspart, ist in zwei Versionen erhältlich: Als leichte Variante für Standardfahrzeuge sowie als robustes Modell für Fahrzeuge, die mit den INTRA CD-Fahrwerken für anspruchsvolle Verkehrswege ausgestattet sind.

SAF Tire Pilot

Reifendruckkontrolle mit dem TIRE PILOT

Der dritte Baustein zur Reifenschonung ist der SAF TIRE PILOT, das nur 5 Kilo schwere, automatische Reifendruckkontrollsystem für Starr- und Lenkachsen. Der Reifen-Assistent reagiert, sobald der voreingestellte Reifendruck um mehr als 0,2 bar fällt: Eine Warnlampe informiert den Fahrer, und die integrierte Kontrollbox hebt den Druck automatisch wieder auf das vorgegebene Niveau. Selbst bei Einfahrschäden – häufig Ursache für die Ausfälle von Nutzfahrzeugen – soll das Befüllsystem zuverlässig den Mindestdruck von 9,0 bar halten. 

Einsparpotenziale bei den Kosten für Kraftstoff und Reifen anzeigen können soll der Online-Amortisationsrechner auf der Internetseite des Unternehmens. Mit nur wenigen Angaben zur Ausstattung der Sattelauflieger und zum jährlichen Aufwand rund um die Reifen berechnet das Online-Tool laut SAF, welche Kosten der TIRE PILOT im Jahr einspart – bis zu 1.100 Euro bei 100.000 Kilometern.

Fotos: SAF Holland

Deutsch