Direkt zum Inhalt
Mehr Sicherheit durch erhöhte Sichtbarkeit sowie integrierte Notruf-Funktionen soll die neue Weste bieten.

Vernetzte Weste für mehr Sicherheit

Mehr Sicherheit für Fahrer soll die sogenannte C-me-Weste von Scania bieten, die über intelligente und vernetzte Funktionen verfügt und direkt mit dem Fleet-Management-System verbunden ist. Die Weste ist mit einer Kommunikationseinheit für die automatische Beleuchtungssteuerung sowie einer Unfall-/Warnmeldungsfunktion mit Positionsbestimmung ausgestattet. Ein Sensor erkennt Inaktivität nach einer schnellen, unwillkürlichen Bewegung, wie beispielsweise einem Sturz, woraufhin ein Alarm ausgelöst wird. Darüber hinaus kann eine integrierte Notruftaste manuell betätigt werden.

Gesteuert werden die Funktionen mittels App. Die verschiedenen Signal- und Beleuchtungsvarianten sowie die Notrufnummer können nach den individuellen Präferenzen des Fahrers eingestellt werden. Per Bluetooth kommuniziert die C-me mit dem Mobiltelefon des Fahrers. Die App leitet den Notruf und die aktuelle Position des Fahrers an das Scania-Fleet-Management-System oder eine voreingestellte Notrufnummer weiter.

Über die App können zudem zusätzliche Informationen, wie die Ladezustandsanzeige der Batterie, das Verlassen des Fahrerhauses oder das Betreten angezeigt werden. Je nach Einstellung ist eine automatische Beleuchtung beim Verlassen des Fahrerhauses möglich, darüber hinaus erfüllt die Weste die gesetzlichen Vorschriften für Schutzkleidung mit hoher Signalwirkung in Europa.

„Die Scania C-me Weste verfügt über intelligente und vernetzte Funktionen, erhöht die Aufmerksamkeit durch eine bessere Sichtbarkeit, sorgt für eine höhere Sicherheit und optimiert somit das Schutzniveau des Fahrers“, so Peter Hellberg, Product Manager bei Vehicle Accessories, Scania. Das Produkt wird Unternehmensangaben zufolge Anfang 2019 verfügbar sein.

Foto: Scania

Deutsch
Tags