Direkt zum Inhalt
Autohöfe deutlich günstiger als Raststätten

Autohöfe deutlich günstiger als Raststätten

Bereits zum dritten Mal nahm der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. die Preise an der Autobahn unter die Lupe. Dessen Präsident, Dr. Michael Haberland, stellte anlässlich der Tagung den Autohofbetreibern die Resultate vor. Das Ergebnis aus den Jahren 2014 und 2016 wurde erneut bestätigt:  Raststätten sind weiterhin deutlich teurer als Autohöfe. Sogar noch teurer geworden.

Beim Sprit (im Vergleich 50 Liter Diesel) gibt es 2018 Preisunterschiede von 16,38 Prozent (2016: 9,95 Prozent), bei Snacks und Getränken immerhin 25,28 Prozent (2016: 29,86 Prozent).

Der Automobilclub hat bundesweit Preise und Leistungen an jeweils zehn Tank- und Rastanlagen sowie an zehn unmittelbar an der Ausfahrt gelegenen Autohöfen, die in der gleichen Region wie die Rastanlagen liegen, miteinander verglichen. Die Anlagen wurden gezielt ausgewählt, geografisch liegen sie alle auf klassisch vielbefahrenen Bundesautobahnen in Richtung Urlaub und zurück (z.B. A3 Köln-Passau, A5 Frankfurt am Main-Basel, A7 Flensburg-Füssen, A9 Berlin-München etc.).

Bewertet wurden auch in diesem Jahr nur eindeutig mess- und vergleichbare Produkte und zwar jene, die bei einem Stopp fast immer in Frage kommen: Kraftstoffpreise und Preise für Produkte aus dem Shop, die man immer gerne bei einem Stopp einkauft. Nach Auswertung der Preisvergleiche kam der Automobilclub erneut zu dem Fazit: “Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe“. In der Unterwegsversorgung, die sowohl Raststätten als auch Autohöfe leisten, gibt es massive Preisunterschiede. Sowohl der Warenkorb als auch die Spritpreise weichen extrem voneinander ab. Das stille Wasser kostet beispielsweise im günstigsten Fall 1,25 Euro an einem Autohof und im teuersten Fall 3,19 Euro an einer Tank- und Rastanlage.

Ein wesentlicher Grund für die höheren Preise der Tank- und Rastanlagen direkt auf den Autobahnen sieht der Automobilclub darin, dass der Bund bei der Privatisierung der Nebenbetriebe der Bundesautobahn fast alle Betriebe als Monopol an nur einen Betreiber vergeben hat. Monopole gehen meist zu Lasten des Wettbewerbs und der Verbraucher.

Bild: Fotolia.com

Deutsch
Tags