Direkt zum Inhalt
DAF Trucks unterstützt DocStop

DAF Trucks unterstützt DocStop

In der ersten Woche diesen Jahres fand die symbolische Scheckübergabe von DAF Trucks Deutschland an den Verein DocStop auf dem Betriebshof der Spedition Fehrenkötter in Ladbergen statt. Der Vorsitzende des Vereins, Joachim Fehrenkötter und Reiner Bernickel nahmen die finanzielle Unterstützung in Form einer Geldspende in Höhe von 2.600 Euro durch Michael Neuenfeldt, Vertriebsleiter DAF Trucks Deutschland, dankend entgegen.

Die Industrie kann und darf sich nicht den Belangen der Fahrer verschließen. Gerade eine ausgesprochene Fahrermarke wie DAF muss sich dieser Verantwortung stellen und ist deshalb bereits seit der DocStop-Gründung vor gut 10 Jahren dabei. Gerade auf Tour ist schnelle Hilfe besonders wichtig und stellt die Fahrer vor große Herausforderungen, da sie nicht mal eben vor einer Arztpraxis oder einer Apotheke halten können. Diese Notlage hat der Verein vor über zehn Jahren erkannt und leistet seitdem eine herausragende Arbeit und einen großen Beitrag für die Verkehrssicherheit in Europa.

Der Verein „DocStop für Europäer e.V.“ wurde zur besseren medizinischen Unterwegsversorgung für alle Bus- und Berufskraftfahrer/innen auf den transeuropäischen Verkehrswegen gegründet. Als europäisches Pilotprojekt geplant, wollen die Gründer einen Beitrag zur Verkehrssicherheit und die Schaffung eines humanen Arbeitsplatzes für alle Bus- und Berufskraftfahrer/innen im Transportgewerbe leisten. Das Team von DocStop setzt all seine Kraft und Bemühungen dazu ein, einer Berufsgruppe, gemeinsam mit vielen kompetenten Partnern, eine möglichst gezielte und leicht umzusetzende medizinische Versorgung auf ihren Fahrtwegen anzubieten.

Uns liegt das Wohl der Fahrer ganz besonders am Herzen.
Michael Neuenfeldt, DAF Vertriebsleiter

Foto: DAF Trucks

Deutsch
Tags