Unterwegs Ausgabe 1 2022

Unterwegs Ausgabe 1 2022
Susanne Frank
Susanne Frank
Redakteurin (verantwortlich)

Mercedes-Benz scheint einen besonders guten

Draht zu Hollywood zu haben – denn immer wieder gelingt es der Marketing-Abteilung, dass nicht nur die Bad Guys, sondern auch die Action Stars in einem Wagen aus Stuttgarter Produktion Jagd auf Bösewichte machen.

Bei „Men in Black II“ war Will Smith in einem E 500 (W211) hinter Außerirdischen her. „Das A-Team“ in der Actionserie aus den 80ern war mit einem Mercedes Transporter unterwegs, worauf sogar die konkurrierende Presseabteilung von MAN Trucks & Bus Bezug nimmt (ohne natürlich die Marke zu nennen ;-) – siehe Seite 19. Ein besonderer Coup gelang den Stuttgarter Autobauern letztes Jahr bei der US-Premiere von „Matrix Ressurections“. Ein Mercedes-AMG G63 wurde als rote Pille vor dem Castro-Theater in San Francisco verhüllt. Im Film dient der Geländewagen (Basispreis 152.000 Euro) Neo und Trinity als Fluchtauto aus der Matrix (mehr dazu auf Seite 28).

Im Beitrag auf den Seiten 36/37 blicken wir zurück auf den Vorfahren aller Vans: den ersten Lieferwagen, den das Maschinenbau- und Automobilunternehmen Benz & Cie. 1896 erstmals vorstellte. Neben dieser Reise in die Vergangenheit nehmen wir Sie in dieser Ausgabe wieder mit auf besondere Reisen – zum Beispiel auf eine Alpenüberquerung mit dem BMW iX50. (Seiten 24 f.).

Wer schon länger davon träumt, wieder unbeschwert in den Urlaub fahren zu können, es aber verständlicherweise pandemiebedingt noch hinausschiebt, dem seien die Seiten 34/35 empfohlen. Mit einem Trip nach Hamburg ins Miniatur Wunderland kann man nämlich ganz viele Länder und deren Wahrzeichen erkunden, ohne außer Atem zu geraten oder viele Tage Urlaub nehmen zu müssen. Von Rio nach Las Vegas, an die italienische Küste und nach Monaco: hier gibt es vor allem für Rennsportfans einiges zu entdecken.

Viel Spaß bei Ihren Erkundungsreisen innerhalb Deutschlands wünscht Ihnen Ihre Susanne Frank redaktion@unterwegs-auf-der-autobahn.de