Unterwegs Ausgabe 3 2022

Unterwegs Ausgabe 3 2022
Susanne Frank
Susanne Frank
Redakteurin (verantwortlich)

Wo sich Auerochs, Schaf und Hummeln tummeln

Klimaneutral und emissionsfrei – auch im Schwerlastverkehr tüftelt man an Antrieben und E-Fuels der Zukunft. Ob sich eher die Elektro- oder Wasserstoff-Antriebe durchsetzen werden? Hauptsache die Verbrenner werden bald passé sein. Und wenn man heute noch mit einem Pickup durch Schlamm, Wasserpfützen und Sandpisten rast, dann wenigstens doch in Regenbogenfarben (Fords Gay Raptor, Seite 15). Abseits der Rennstrecke profiliert sich Porsche – was der Stuttgarter Hersteller alles in Sachen Nachhaltigkeit initiiert, ist beachtlich. Autor Gregor Soller erzählt von den Projekten in Leipzig und Chile, bevor er die Akku-Produktion in Zuffenhausen besichtigt (Seiten 16 bis 19).

Virtueller Urlaubstrip durch Spanien, echte Abstecher nach Stuttgart oder Wolfsburg

Wer dieses Jahr zuhause auf Balkonien seine Ferien verbringt, kann sich dennoch bestens das Fernweh vertreiben. Auf Youtube nimmt Harry Metcalfe uns mit auf seine Spanien-Tour. Wir erleben hautnah mit, wie er mit seinem Porsche Typ 930 durch die wilde und einsame Landschaft Andalusiens tourt, einen Espresso in den malerischen Gassen von Ubeda genießt; wir blicken ein bisschen neidisch auf die Hotels, in denen er übernachtet und sind ebenso entsetzt über den Spritverbrauch des roten Flitzers – 13 Gallonen pro Meile. Also etwa 18 Liter verbraucht der Schluckspecht auf 100 km. Ganz schön ordentlich! Das Video lohnt sich, anzusehen – für all diejenigen, die die andalusische Landschaft noch nicht kennen. Da Harry seine Route auch auf der Landkarte für uns Zuschauer nachzeichnet, ist er ein wirklich guter Tourguide.

Harry war begeistert vom Guggenheim-Museum in Bilbao, wo er mit der Fähre von Portsmouth anlandete und seine Tour startete. Architekt Norman Foster gestaltete dort die Schau über 100 Jahre Automobilgeschichte in sieben Räumen, die bis September zu sehen ist. Doch man muss nicht so weit in die Ferne schweifen, um ein Museum à la Guggenheim zu besichtigen. Ähnlich wie beim New Yorker Guggenheim-Museum winden sich die Rundgänge im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart von oben nach unten. Die Idee für die spiralförmigen Rampen stammt vom Architekten Frank Loyd Wright, dessen Entwürfe wiederum in Bilbao zu sehen sind.

Und auch die Zahl sieben ist für Automobilisten scheinbar gesetzt. Denn die Stuttgarter führen die Besucher durch sieben Mythosräume. Für die Erkundung von sieben historischen VW-Käfer fährt man besser nach Wolfsburg als nach Bilbao. (Unsere Museumstipps auf S. 26).

Daniel Reydon zieht es dieses Jahr nach Italien und Südtirol. Der Disponent bei der Spedition BTK aus Rosenheim gewährt uns zur Premiere unserer neuen Rubrik „Acht Fragen an…“ ein paar Einblicke in seinen Alltag – beruflich wie privat (S. 28)

Egal ob Sie daheim Ihre freie Zeit genießen oder es Sie in fernere Regionen zieht: Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ans Ziel und wieder wohlbehalten in der Heimat an!

Gute Fahrt wünscht Ihnen

Ihre Susanne Frank

redaktion@unterwegs-auf-der-autobahn.de