Werbung
Werbung
Werbung

Bestes Wetter und Super Stimmung am Trucker & Country-Festival 2019

Bert Brandenburg

Bereits im Vorfeld wurden die Hitzetage auf allen Kanälen verkündet und die Veranstalter bereiteten  sich auf das wohl heisseste Trucker & Country-Festival in seiner 26-jährigen Geschichte  entsprechend vor. Die vielen gratis Trinkwasserstellen wurden von den Besuchern sehr geschätzt  und rege genutzt. Tagsüber hielten sich die Leute aber eher unter den vielzähligen Schattenplätzen  oder den etwas kühleren Hangars auf und lauschten der Musik. Rund 40’000 Besucher wollten sich  die 26. Ausgabe trotz der hohen Temperaturen nicht entgehen lassen.  Gemäss Angaben der  Veranstalter, war es ein friedliches Fest, ohne besondere Vorkommnisse.  

Der Entscheid war richtig und die Stimmung ausgelassen 

Mit der musikalischen Neuausrichtung mit den zurzeit angesagtesten Schweizer Chartstürmern am  Freitagabend, lagen die Organisatoren richtig. Ein gut besuchtes Festzelt bei den Auftritten von Lo &  Leduc, Kunz und Loco Escrito unterstrichen dies zusätzlich. «Wir hatten im Vorfeld einen stabilen  Vorverkauf, waren uns aber aufgrund der hohen Temperaturen nicht ganz sicher, ob der Verkauf vor  Ort für das Festzelt noch ziehen würde. Doch unsere Schweizer Acts wollte sich das Publikum dann  doch nicht entgehen lassen», erfreut sich der Gründer des Trucker & Country-Festivals, Lorenz Krebs.  

Am Samstag übernahmen die Acts aus den USA die Bühne und präsentierten die traditionelle American  Country Night. Zu den Liedern von den Bellamy Brothers und Heidi Newfield wurde getanzt und  mitgesungen. Auch die vier hübschen Newcomerinnen Farewell Angelina seien nun wohl seit ihrem  starken Auftritt am Samstagabend auch in der Schweiz bekannt, spekuliert Katja Rütti.  

Von Taufen über Jubiläen im Westerndorf 

Das Line Up im Westerndorf vermochte die unzähligen Line Dancer trotz der Rekordtemperaturen von  teilweise fast 40°C, zum Tanzen zu bringen. Eine der über 30 Musik- & Showacts waren Wolf & Band.  Diese nutzen ihren Auftritt am Sonntag für die Lancierung ihrer neuen CD und tauften diese traditionell  mit Champagner auf der Bühne. Etwas früher an diesem Tag fand ebenfalls eine Taufe statt. Pfarrer  Claude Hämmerly taufte das neue Trucker-Mädchen. Die Veranstalter beschenkten dieses mit einer  passenden Trucker & Country Kleiderausstattung. Beschenkt wurden auch The Jacky’s kurz zuvor. Die  Kultband aus Solothurn hatte ihren 25. Auftritt am Trucker & Country-Festival, welchen sich die  Organisationsleitung natürlich nicht entgehen liess. Mit einer Collage würdigten sie die Band und  bedankten sich für ihre Treue sowie für 25 unvergessliche Auftritte.  

Line Dance at it’s best, trotz Temperaturrekord 

Ein Hühnerhautmoment für Lorenz Krebs ist jeweils die Grossformation Line Dance XXL. «Das Line  Dance hat einen solch grossen Kultstatus in den letzten Jahren erhalten, dass die Szene konstant  wächst. Alle Line Dancer während einem bestimmten Lied gemeinsam tanzen zu sehen, besorgt mir  immer wieder einen Hühnerhautmoment.» Beim Angebot für alle Tanzlustigen arbeiten die  Veranstalter mit der SCWDA zusammen. Unter der Leitung von Marcel Rohrer wurde erneut ein  vielseitiges Programm geboten.  

Das Partner Zentrum in der Truck Meile und weitere Attraktionen  

«Dank starker Partner können wir in der Truck Meile sowie auch im Westerndorf immer tolle  Umsetzungen präsentieren. Unsere Partner scheuen ebenfalls keine Mühe und tragen so zu einem  attraktiven Gesamtangebot für Gross und Klein bei», sagt Rütti. Bereits von Weitem konnte man den  US Monster Truck, der von einem Partner des Festivals aufs Gelände gebracht wurde, aufheulen hören  und die Besucher konnten in dem 5 Tonnen Koloss sogar mitfahren. Wer die Kleinausgabe der 1'130  Giganten in der Truck Meile selber steuern wollte, konnte das beim Aussteller «Modellspieleland»  machen. «Wir dürfen ein so vielseitiges Publikum begrüssen, dass wir egal ob für jung, junggebliebene  oder Familien etwas im Angebot haben.», bestätigen die Veranstalter. Dass das Trucker & Country- Festival eine einzigartige Erlebniswelt ist, erahnt man schon von Weitem. So zierte das Festivalbild ein  Riesenrad, welches den Besuchern den perfekten Ausblick über das ganze Geschehen bot.   

“Let’s catch it” – die 27. Ausgabe wurde bereits kommuniziert 

«Nach dem Festival ist vor dem Festival» – unter diesem Motto verkündete das Trucker & Country- Festival am letzten Tag das Datum der nächsten Ausgabe und lancierte sogleich den Vorverkauf der so  genannten Early Bird Tickets. Damit setzten die Verantwortlichen ein Zeichen, dass auch nach 26  Jahren, noch lange nicht Schluss sein soll und machen sich gemäss eigenen Aussagen, direkt im  Anschluss wieder an die Planung der 27. Ausgabe, welche vom 26. bis 28. Juni 2020 stattfinden soll.  

Werbung
Werbung
Werbung