RETRO CLASSICS 2020: Lieblingsstücke von Lorinser

Torsten Buchholz

Auf der Oldtimermesse RETRO CLASSICS, die vom 27. Februar bis 1. März 2020 in Stuttgart stattfindet, wird auch der Waiblinger Fahrzeugveredler und Oldtimer-Händler Lorinser wieder dabei sein.

Lorinser präsentiert unter anderen einen Mercedes-Benz W116 450 SEL 6.9 sowie einen MB 280 SE 3.5 Coupé (W111). Zudem stehen einige seltene Karosserie-Versionen des Puch G im Mittelpunkt.

Lorinser ist nicht nur als Tuner weltbekannt, sondern genießt auch einen guten Ruf als Oldtimer-Händler. So darf man sich als eines von nur 46 Autohäusern in Deutschland mit dem Titel „Mercedes-Benz ClassicPartner“ schmücken. Am Stand Nr. 10A22 in Halle 10 zeigt Geschäftsführer Marcus Lorinser viele seiner Lieblingstücke im Verkaufsprogramm. Dazu zählen mehrere Puch G aus Schweizer Armeebeständen. Marcus Lorinser:

„Wir haben hier vor etwas mehr als einem Jahr einen großen Posten an Modellen mit Planenverdeck und Hardtop übernommen und waren über die riesige Nachfrage bass erstaunt.“

Er selbst ließ sich für den privaten Gebrauch ein Exemplar als Restomod umbauen und bietet dies Kunden ebenfalls an. Auf der RETRO CLASSICS werden allerdings vor allem seltene Karosserie-Versionen des Puch G im Mittelpunkt stehen.

Zurück in die 70er

Äußerst rar, insbesondere mit nahezu jungfräulichen 64.900 Kilometern, ist der 450 SEL 6.9. Dieses Modell wurde seinerzeit in der Fachpresse oft als „Das beste Auto der Welt“ bezeichnet. Das in Stuttgart gezeigte Exemplar ist in der Farbe Milanbraun metallic lackiert und wurde im Januar 1979 erstmals zugelassen. Somit gehört es zu den sehr späten W116, schließlich stand die Einführung des W126 kurz bevor. Der 450 SEL 6.9 repräsentierte damals mit 286 PS (210 kW) das Topmodell und kostete schon ohne Zusatzausstattung mehr als 80.000 Deutsche Mark. Zur Ausstattung zählen helle Velours-Polsterung, Klimaanlage, Schiebedach, elektrische Fensterheber und ein originales Becker-Mexico-Kassettenradio.

Die 60er lassen grüßen

Im Jahr seiner Erstzulassung, 1970, bereits nicht mehr ganz der Jüngste war das ebenfalls auf der RETRO CLASSICS präsentierte 280 SE 3.5 Coupé (W111) in der Version „Flachkühler“. Die Kombination aus 200 PS (147 kW) starkem V8-Triebwerk und der zeitlos eleganten Karosserie machen den Wagen heute wie damals zu einem der begehrenswertesten Mercedes überhaupt.

Ausflug in die jüngste Vergangenheit

Im Gepäck wird Lorinser zudem einige Ikonen aus der jüngsten Mercedes-Geschichte haben: etwa den SL der aktuellen Baureihe R231 als Sondermodell „Mille Miglia 417“und ein Exemplar des Vorgängers R230 als SL 350 mit Lorinser-Umbau. Hinzu kommen jeweils ein Mercedes-AMG GT und GTC.