Skoda: Nachwuchskräfte konstruieren Concept Car

Torsten Buchholz

In diesem Jahr beteiligen sich 20 Auszubildene an dem Concept-Car-Projekt „Skoda Azubi Car“. Sie haben sich für die Entwicklung und den Bau einer offenen Spider-Version des Kompaktmodells Skoda Scala entschieden.

Im Rahmen eines Workshops bei Skoda Design im tschechischen Mladá Boleslav trafen die Teilnehmer Skoda-Chefdesigner Oliver Stefani und brachten mit ihm und seinem Team ihre ersten Ideen auf Papier. Das siebte Azubi Car, das 20 Auszubildende der Skoda-Berufsschule nach dem Entwurf auch selbst bauen, trägt bisher noch keinen Namen und soll Anfang Juni 2020 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Bei der Umsetzung des Projekts erhalten die Nachwuchskräfte am Skoda-Stammsitz in Mladá Boleslav Unterstützung von Ingenieuren und erfahrenen Mitarbeitern aus den Bereichen Technische Entwicklung, Design und Produktion.

Das jährlich stattfindende Projekt Skoda Azubi Car demonstriert die hohe Qualität und den starken Praxisbezug der Ausbildung an der seit mehr als 90 Jahren bestehenden Skoda-Berufsschule in Mladá Boleslav. Ein Konzeptfahrzeug zu entwerfen und anschließend auch eigenhändig zu bauen, ist für alle Teilnehmer der Höhepunkt ihrer Lehrzeit. Der Azubi Vojtech Spitálsky sagt:

„Wir alle freuen uns sehr, Teil dieses Projekts zu sein. Wo sonst bekommt man bereits als Auszubildender die Chance, seine eigenen Ideen und Visionen in ein Auto einzubringen und es dann tatsächlich auch selbst zu bauen? Bereits das Zeichnen unserer ersten Skizzen hat unglaublich viel Spaß gemacht und wir haben von Oliver Stefani und seinem Team sehr viel gelernt.“

Die Tradition des Azubi Cars besteht seit 2014. Schüler der Skoda-Berufsschule in Mladá Boleslav dürfen seitdem jedes Jahr ein spektakuläres Konzeptfahrzeug planen, entwickeln und selbst bauen.