Virtueller Rundgang durch die Motorworld München

Susanne Frank

Seit Mai ist sie für Besucher geöffnet: die Motorworld München. Die mit großem Aufwand restaurierte ehemalig Lokhalle der Deutschen Bahn beherbergt über 25 der weltweit wertvollsten und exklusivsten Automarken. Automobilfans aus nah und fern können kostenlos Sportwagen von Ferrari, Bugatti, Limousinen von BMW, frisch glänzende Oldtimer von Rolls Royce ebenso wie VW Bulli und bunte Käfer aus nächster Nähe bewundern. Auch berühmte Wagen aus Film und Fernsehen haben in der Erlebniswelt ein Plätzchen gefunden. Fans von PS-starken Boliden wie wertvoller Luxusmarken werden nach München-Freimann pilgern und ein wenig in vergangene Zeiten eintauchen. Viel Spaß beim virtuellen Rundgang ebenso wie beim persönlichen Besuch! Der Eintritt ist übrigens kostenlos und die Motorworld ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet.

 
Die Motorworld beherbergt mehrere Gastronomiebetriebe. Neben dem Themen-Restaurant Motorworld Inn mit perfekt erhaltenem Buick-Cabrio von 1957 gibt es noch eine Trattoria, ein Restaurant mit Nikkei-Küche (einer Kombination aus peruanischer und japanischer Küche) und zwei Cafés. Wer das Motorworld Inn betritt, sollte schwindelfrei sein. Die Zeitreise beginnt im Untergrund – mit Fundstücken aus vergangenen Zeiten der Mobilität.
Die Motorworld beherbergt mehrere Gastronomiebetriebe. Neben dem Themen-Restaurant Motorworld Inn mit perfekt erhaltenem Buick-Cabrio von 1957 gibt es noch eine Trattoria, ein Restaurant mit Nikkei-Küche (einer Kombination aus peruanischer und japanischer Küche) und zwei Cafés. Wer das Motorworld Inn betritt, sollte schwindelfrei sein. Die Zeitreise beginnt im Untergrund – mit Fundstücken aus vergangenen Zeiten der Mobilität.
« Bild zurück
Bild
19 / 19
Bild vor »