Direkt zum Inhalt
Neun Plätze frei: Mit dem VW-Bulli geht es mit HeyMinga durch München.

HeyMinga Touren in München

München mit dem Bulli entdecken – das Start-up Unternehmen HeyMinga Touren bietet für Besucher der Bayern-Metropole ganz besondere Sightseeingtouren an. Zur Wiesnzeit inklusive Tracht und besonderer Atmosphäre.

Eine Stadt steht Kopf. Nicht unerwartet, sondern mit Ansage. In regelmäßiger Verlässlichkeit – genauer gesagt alljährlich in der Zeit von September auf Oktober – herrscht in München der Ausnahmezustand. Denn dann steht die Wiesn – das größte Volksfest der Welt – wieder in den Startlöchern und zieht Besucher von nah, fern und sogar von ganz weit weg in die Bayern-Metropole.

Persönlicher Kontakt: Bei der Tour durch die City erklärt der Guide die besten Hotspots.

Für diese spezielle Zeit des Jahres hat sich das Start-up HeyMinga Touren etwas ganz Besonderes ausgedacht. Denn was macht ein gutes Oktoberfest unvergesslich? „Besondere Orte in Verbindung mit besonderen Menschen“, erklärt der alternative Anbieter von Stadtrundfahrten. Und so bietet das Unternehmen mit der „HeyWiesn Tour“ einen speziellen Ausflug abseits der üblichen Hotspots an. Das Besondere: Auf die Tour geht es ganz stilecht und gemütlich mit einem Oldtimer 9-Sitzer-VW-Bulli inklusive Kofferraum-Bar und Guides in Tracht.

Auf der Fahrt geht es weniger darum, Sehenswürdigkeiten abzuklappern, sondern ein Feeling für die Stadt rund um das Oktoberfest zu bekommen, bekräftigen die Verantwortlichen. Neben besonderen lokalen Getränken wird der Wiesn-Vibe durch die einzigartige Ausstattung aber auch durch so manches traditionelle Spiel an Bord der Bullis bewusst hochgehalten. Dabei werden Entschleunigung und Wohlfühlatmosphäre großgeschrieben.

Auf zur Rundfahrt: Sehenswürdigkeiten und bayerisches Lebensgefühl stehen bei der Tour im Fokus.

Zur Philosophie von bewussten und nachhaltigen Stadttouren gehört auch die Kooperation mit lokalen Unternehmen, Freunden und Bekannten, bekräftigt das Unternehmen. Vom schönsten Ausblick auf die Wiesn über persönliche Tipps bis hin zu einem besonderen Bier „Made in Minga“ sollen Besucher die Metropole zur Zeit des Oktoberfestes persönlich, individuell und authentisch erfahren. Bereits 2017 fuhr der VW-Bulli rund um die Oktoberfestzeit durch München und steuerte vom Werksviertel am Ostbahnhof ausgehend unter anderem den Englischen Garten und die Maxvorstadt an, bevor die Teilnehmer am Ende noch einen besonderen Ausblick über das Oktoberfest mit nach Hause nehmen konnten. Auch 2018 sollen die Touren wieder mit im Programm sein und zahlreichen Besuchern ein ganz besonderes München-Erlebnis bescheren.

Aber auch abseits des Volksfestes bietet HeyMinga diverse Fahrten durch die Weltstadt mit Herz an. Ganz klassisch geht es auf der „HeyMinga Tour“ zu, die rund vier Stunden dauert, ganzjährig an Sonntagen angeboten wird und für München-Fans eine umfangreiche Entdeckungsreise zu abwechslungsreichen Orten bereithält. Wer nicht ganz so viel Zeit einplanen möchte, bucht die 2,5 Stunden dauernde Tour, die freitags und samstags auf dem Programm steht. Wer schon einiges in der Metropole kennt oder lieber seine eigene Route bestimmen möchte, der kann auch auf ganz individuellen Pfaden die City erkunden. Ob beim Junggesellenabschied, als Teamevent oder einfach nur ein gemütlicher Ausflug mit Freunden und Familie – Wunschtouren mit ausgesuchten Zielen können nach einem Vorabgespräch ganz einfach in die Tat umgesetzt werden.

Alle da? Bis zu neun Personen können an einer Tour teilnehmen.

Ursprünglich kommt die Idee zwar aus Hamburg, wo die Waterkant Touren UG & Co. KG unterwegs ist, doch die Macher zog es nach großen Erfolgen im Norden auch gen Süden. Und gerade in München gibt es vieles zu entdecken – nicht nur für frisch „Zuagroaste“, sondern auch für die alteingesessenen Ur-Münchner, die ihre Stadt so vielleicht von einer ganz neuen Seite kennenlernen können.

Infos zu den Touren:
https://www.heyminga-touren.com/touren/

Fotos: HeyMinga Touren

Deutsch