BYD Atto 3: Ab 199 Euro brutto im Privatleasing

Fünf Minuten nach den 149 Euro des Ora Funky Cat kam die nächste günstige Privatleasingrate ins Mailfach: Auch BYD bietet jetzt günstigere Tarife fürs Privatleasing.

Auch der BYD Atto 3 kann jetzt ab 199 Euro privat leasen. | Foto: G. Soller
Auch der BYD Atto 3 kann jetzt ab 199 Euro privat leasen. | Foto: G. Soller
Redaktion (allg.)
(erschienen bei VISION mobility von Gregor Soller)

Der Hochpreishype bei den Elektroautos ist vorbei – und viele Hersteller sind wieder sehr lieferfähig! Darunter natürlich auch die aus China, welche bekanntermaßen sehr hochpreisig in den EU-Markt einstiegen. Doch steigende Zinsen und Lebenshaltungskosten haben vielen Privatkunden das Leasing mit Raten jenseits der 300 Euro vermiest, dass jetzt nachgesteuert werden muss.  

Jetzt folgt auch Hedin Electric Mobility, deutscher Vertriebspartner des Elektrofahrzeugherstellers BYD dem Trend, ein Modell ab unter 200 Euro monatlich anzubieten: Man vergünstigt die Privatkunden-Leasing-Raten für den Atto 3 auf 199 Euro monatlich. Auch hier steht wie bei Great Wall Motors und dem Funky Cat die Leasinggesellschaft Santander Consumer Leasing dahinter.

Auch beim Atto 3 Laufzeit beträgt 24 Monate und umfasst auch hier leider nur eine Laufleistung von 5.000 km pro Jahr. Und: Zu Beginn ist eine Sonderzahlung von 5.635,43 Euro fällig. Überführungs- und Zulassungskosten sind davon ausgenommen.

Was bedeutet das?

Gute Zeiten für Privatkunden: Aktuell werden Elektrofahrzeuge deutlich erschwinglicher. Einzige Krux bei vielen Angeboten: 5.000 km Laufleistung im Jahr sind nicht viel und meist müssen rund 5.000 Euro angezahlt werden. Davon kaufen viele sich lieber einen halbwegs passablen kleinen Gebrauchten! So oder so: Die knapp 40.000 Euro, die auch viele chinesische Hersteller gern noch für ihre Einstiegsmodelle aufrufen, sind für viele Privatleute und Firmenpolicies in Deutschland einfach viel zu viel.

Printer Friendly, PDF & Email