Der Rausch des Rasens

Bei kaum einem Thema scheiden sich die Geister so stark wie beim Tempolimit. Befürworter können noch so oft die Unfallstatistiken zitieren, wenn es um Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Autobahn geht, lassen viele die Vernunft außen vor.

Der Rausch des Rasens
Der Rausch des Rasens
Redaktion (allg.)

Der größte Online-Automarkt, AutoScout24, hat nun zusammen mit Innofact, 1.000 deutsche Autohalter befragt. Die konkrete Frage, die die Autohalter beantworten sollten: „Wie hoch war wohl die höchste Geschwindigkeit, die Sie selbst jemals auf einer Autobahn gefahren sind?“ AutoScout24 wollte also nicht die Durchschnittsgeschwindigkeit, sondern die jemals erreichte Höchstgeschwindigkeit wissen. Und hier sind die Deutschen flott unterwegs: 194 km/h ist die durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit, die Autofahrer hierzulande erreichen. Nach oben scheint es dabei keine Grenzen zu geben. So war jeder Dritte schon mit 220 km/h unterwegs und 15 Prozent geben sogar an, dass sie Geschwindigkeiten von 240 km/h und mehr erreicht haben. Vor allem Männer suchen den Rausch des Rasens: Jeder Vierte war schon mit mehr als 240 Sachen unterwegs. In der deutlichen Minderheit sind die sehr vorsichtigen Fahrer: Nur fünf Prozent fahren auch auf der Autobahn unter bzw. nicht schneller als 130 km/h.

Ein deutlicher Unterschied im Fahrverhalten ergibt sich beim Blick auf Männer und Frauen. Das ist nicht wirklich überraschend. So sind weibliche Fahrer mit einer durchschnittlichen Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h unterwegs, Männer hingegen mit 207 km/h. Noch klarer wird der Unterschied, wenn die Tachonadel die 240 km/h-Grenze erreicht. Bereits jeder vierte Mann (24 Prozent) hat bei diesem Tempo selbst am Steuer gesessen, aber nur sechs Prozent der Frauen. Für 40 Prozent der Frauen ist hingegen bei maximal 160 km/h Schluss, doch nur 17 Prozent der Männer begnügen sich mit diesem Tempo.

Tempolimit

Volvo setzt ein Zeichen

Ein Autohersteller, der ein Zeichen für die Vernunft und wider das Rasen setzen will, ist Volvo. Alle Neufahrzeuge der Marke Volvo werden ab sofort auf eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h begrenzt. Die Mehrheit der deutschen Autohalter begrüßt diese Entscheidung und fordert, dass sich andere Hersteller daran ein Beispiel nehmen sollten. Auch dies ist ein Ergebnis, der von Autoscout24 initiierten Umfrage. Neben der Unfallvermeidung begründen viele ihre Einstellung auch mit der Verminderung des Abgasausstoßes bei höheren Geschwindigkeiten.  

Bei 180 ist Schluss…

Insgesamt sind laut Umfrage 60 Prozent der deutschen Autofahrer für eine Abriegelung der Geschwindigkeit bei Neuwagen auf 180 km/h, 41 Prozent sprechen sich dagegen aus. Vor allem Frauen sind für die Drosselung: 67 Prozent fordern diese für Neuwagen, aber nur 52 Prozent der Männer.

Quelle: www.autoscout24.de/Innofact.
Basis: repräsentative Stichprobe von 1.041 Autohaltern zwischen 18 und 65 Jahren; Befragungszeitraum: 26. bis 27. Mai 2020; Mehrfachantworten teilweise möglich.

Fotos: Pixabay

Printer Friendly, PDF & Email