Das Thema Telematik/Software wird präsentiert von

Die Tour kommt aufs Tablet

Die Flottenmanagementlösung Webfleet von Webfleet Solutions (ehemals TomTom) erleichtert den Fuhrparkalltag der B&B Logistik AG. Das Logistikunternehmen kann nun Touren viel effizienter planen und Fahrzeuge und Trailer in Echtzeit orten. Die Fahrer bekommen ihre Instruktionen direkt ins Fahrerhaus aufs Tablet geliefert.

Flottenmanagementlösungen | Bild: B&B Logistik
Flottenmanagementlösungen | Bild: B&B Logistik
Redaktion (allg.)

„Hauptsächlich fahren wir Coils, also Stahl, und Rohprodukte für die Industrie. Das ist unser stärkstes Business“, erklärt Arnaud Hercek, Operations Director bei der B&B Logistik AG. Das Logistikunternehmen transportiert hauptsächlich für Kunden in Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Deutschland. Aber auch Skandinavien, Großbritannien, Spanien, Österreich, Schweiz oder Italien sind regelmäßige Ziele. Der Fuhrpark verfügt über mehr als hundert Zugmaschinen und 160 Auflieger.

Die Flotte wächst…

Mit steigendem Auftragsvolumen, dem Flottenwachstum und dem europaweiten Transportgeschäft wuchsen die Anforderungen. „Für uns bestand die Herausforderung vor allem darin, den Überblick über unsere Flotte zu behalten – insbesondere den Überblick über unsere Auflieger“, erläutert Hercek. „Für uns war es sehr zeitaufwendig und schwierig nachzuvollziehen, welche Auflieger wo standen, welches Fahrzeug damit unterwegs war und welcher Fahrer damit gefahren ist. Das war nicht zweifelsfrei zuzuordnen – auch bei eventuellen Schäden“, erinnert er sich. Ein Mitarbeiter war fast ausschließlich damit beschäftigt nachzuhalten, welcher Fahrer mit welchem Fahrzeug und Auflieger unterwegs war. Nicht praktikabel in diesem Zusammenhang: das althergebrachte Auslesen der Fahrtenschreiber.

Dank Asset Tracking alle Auflieger im Blick

Seit mehreren Monaten setzt die B&B Logistik AG das Asset Tracking von Webfleet Solutions ein und seit etwa einem Jahr den Webfleet Tachograph Manager mit Remote-Download-Funktion für die tägliche Arbeit. „Das ist eine absolute Erleichterung und unsere Flottenmanager haben dadurch viel weniger Arbeit“, so Hercek. Über die offenen Schnittstellen ist die Software direkt an NaviTrans, das vom Unternehmen verwendete Logistik- und Transport Management System (TMS), angebunden. Damit verringert sich der administrative Zeitaufwand für Disposition und Fahrer auf ein Minimum.

Tablet statt Telefonhörer

Insgesamt beschäftigt die B&B Logistik AG 160 Fahrer, die europaweit unterwegs sind. Die Disponenten in Troisvierges und Eupen planen alle Touren und schicken diese direkt an die Fahrer. Diese empfangen die Aufträge über die PRO 8275 und PRO 8375 Driver Terminals im Fahrzeug und bekommen ihre Instruktionen für den gesamten Arbeitstag ins Fahrerhaus geliefert – wann es losgeht, wie sie fahren und was sie konkret tun müssen. „Früher haben unsere Fahrer immer telefoniert oder über SMS-Nachrichten mit der Disposition kommuniziert. Jetzt kommen alle Infos auf das Tablet“, so Hercek.

Asset Tracking | Bild: Webfleet Solutions
Asset Tracking | Bild: Webfleet Solutions

Reporting senkt Kosten

Mit den Opti-Drive-Reports von Webfleet und durch verantwortungsvolleres Fahren im täglichen Geschäft reduziert das Unternehmen kontinuierlich seine Ausgaben bei Kraftstoff und Flottenwartung. „Jeder Fahrer hat sich daran gewöhnt, einfach darauf zu achten und wir haben die Auswertung mit in unsere Prozesse integriert – etwa, wenn wir die Reports über die Tankfüllstände am Monatsende ziehen und den Bestand an Diesel kalkulieren“, so der Operation Manager. Die Disponenten führen regelmäßig Gespräche mit ihren Fahrern und werten die Reports aus. Die häufig genutzten Touren-Reports und das Realtime Tracking sind darüber hinaus starke Argumente gegenüber den Kunden. „Wir sagen jedem Kunden, dass wir Webfleet Solutions nutzen und ihnen ein Realtime-Tracking anbieten können.“

In Planung: E-Frachtbrief statt Zettelwirtschaft

Derzeit bereitet die B&B Logistik AG die IFS-Zertifizierung für Lebensmitteltransporte vor. „Integriert in das Flottenmanagementsystem können wir lückenlos die gemessenen Temperaturen dokumentieren und nachhalten“. Zudem möchte das Unternehmen zeitnah ausgedruckte Frachtbriefe aus den Fahrerkabinen verbannen. „Wir arbeiten schon seit einigen Jahren papierlos im Büro und wollen auf den Fahrzeugen E-Frachtbriefe einsetzen“, so Hercek.

Unsere Fahrer bekommen die Staus angezeigt und das System kalkuliert automatisch die schnellste, passende Route.
Arnaud Hercek, Operation Manager, B&B Logistik AG

 

Printer Friendly, PDF & Email