Elektromobilität: DKV verdoppelt Ladenetz

Im Zuge einer Kooperation mit dem Ladestationen-Hersteller EVBox bietet DKV CARD +CHARGE jetzt Zugang zu rund 60.000 Ladepunkten an.

DKV verdoppelt zahl der Ladestationen | Foto: DKV Euro Service
DKV verdoppelt zahl der Ladestationen | Foto: DKV Euro Service
Torsten Buchholz

Der DKV Euro Service arbeitet jetzt mit EVBox zusammen. DKV Kunden haben nun über die DKV CARD +CHARGE Zugang zu 30.000 zusätzlichen Ladepunkten in den Niederlanden, Frankreich, Belgien und Deutschland – damit verdoppelt sich das DKV-Versorgungsnetz für Elektrofahrzeuge auf 60.000 Ladepunkte. Dazu erklärt Marco van Kalleveen, CEO des DKV Euro Service:

„Durch diese Zusammenarbeit können wir unser Versorgungsnetz in Europa weiter ausbauen und sowohl die Anzahl der Stationen als auch deren geografische Verfügbarkeit erweitern. In naher Zukunft wollen wir 'Lead in Green' sein und der führende Anbieter von nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen in unserer Branche werden. Dazu werden wir unser Versorgungsnetz innerhalb kürzester Zeit auf weit über 100.000 Ladepunkte erweitern und zum größten Ladenetz in Europa ausbauen.“

Printer Friendly, PDF & Email