Werbung
Werbung
Werbung

Konrad Hahn verstorben

Konrad oder Conni der „Vater“ der Hahn Truck-Racing-Mannschaft verstarb diese Woche im Alter von 71 Jahren. Conni war viele Jahre selbst aktiver Truck-Rennfahrer. Nach einem schweren Unfall schied er aus dem aktiven Wettbewerb aus, gründete Hahn Racing und förderte seinen talentierten Sohn Jochen Hahn, der 2000 sein FIA-Debüt feierte.   

Konrad Hahn im Fahrerlager mit Eberhard Göhrum und Bert Brandenburg
Konrad Hahn im Fahrerlager mit Eberhard Göhrum und Bert Brandenburg
Werbung
Werbung
Bert Brandenburg

Im Jahr 2011 konnte das Hahn-Team den ersten EM-Titel erzielen, den Jochen Hahn in den Jahren 2012 und 2013 erfolgreich verteidigte. Seit der Saison 2017 fährt Hahn-Racing mit der Marke IVECO, mit der er in den Jahren 2018 und 2019 die FIA-Europameisterschaft gewinnen konnte.

Conni war immer der ruhende Pol im Fahrerlager und gleichzeitig die treibende Kraft im heimatlichen Altensteig. Er erlebte noch wie sein Sohn heuer den sechsten FIA-ETRC-Titel gewann und sein Enkel Lucas sein Debüt als Rennfahrer gab. Die Truck-Race-Gemeinde verliert in Conni Hahn einen Kämpfer, der mit unglaublich viel Engagement und Menschlichkeit immer für seine Familie da war. Und auch das Fahrerlager wird ihn sehr vermissen.

Der HUSS-VERLAG, indem auch die Unterwegs und die Zeitung Transport erscheint, spricht der Hahn Racing-Familie ihr Beileid aus. Wir durften selber mit dem Transport-Renntruck, der in der Hahn-Werkstatt aufgebaut wurde, ganz nah beim Team sein und auch mit Conni arbeiten.Traurig blicken wir auf viele gemeinsame Erinnerungen zurück. Aber wir wissen, dass Konrad Hahn weiterhin viele Menschen beim Truck-Race in ihren Gedanken begleiten wird. Wir sind dankbar, dass er für immer ein Teil dieser Geschichte ist und für seinen geliebten Truck-Renn-Sport gelebt hat.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung