Kooperation: Perlini-Muldenkipper mit Scania-Motoren

Der Fahrzeugbauer Perlini mit Sitz im italienischen Vicenza ist Spezialist für den Muldenkipperbau. Neu im Portfolio sind er DP 405WD (mit 40 Tonnen Kapazität) und de DP 705WD (mit 65 Tonnen Kapazität). Die Spezialfahrzeuge werden in Steinbrüchen, Bergwerken, Zementfabriken und Gießereien eingesetzt.

Stufe-V-Motor von Scania im Perlini-Muldenkipper | Foto: Scania
Stufe-V-Motor von Scania im Perlini-Muldenkipper | Foto: Scania
Torsten Buchholz

Ein Scania 13-Liter-Motor, der mit sechs Reihenzylindern 405 kW leistet, wird im Perlini DP 405WD verbaut. Sein großer Bruder, der 16-Liter-V8-Motor, der es auf bis zu 566 kW bringt, eignet sich ideal für den Perlini DP 705WD. Dario Poltronieri, Projektmanager bei Perlini, sagt:

„Wir wählten Scania Motoren, weil wir unsere Lkw mit Stufe-V-Motoren ausrüsten wollten, die den neuen EU-Abgasvorschriften entsprechen. Tests unserer technischen Abteilung zeigen, dass die neuen Scania Motoren bei Kraftstoffverbrauch, Leistung und Schadstoffausstoß sehr gut abschneiden.“  

Die Muldenkipper werden von den Perlini-Kunden oft an entlegenen, schwer zugänglichen Orten wie Steinbrüchen und Bergwerken eingesetzt. Da ist es sehr hilfreich, dass ihre Leistung von den Kunden, Perlini und dem globalen Assistenz-Netzwerk von Scania über die Telematikeinheit, den Scania Communicator, fernüberwacht werden kann.

Printer Friendly, PDF & Email