Krone: E-Trailer spart Sprit

Der Aufliegerspezialist Krone und sein Partner Trailer Dynamics entwickeln den „eMega Liner“. Er ist elektrifiziert und soll den Verbrauch der Sattelzugmaschine um 20 Prozent senken.

Der Prototyp des eMega Liner wurde am 23. September 2021 erstmals auf dem Krone Executive Logistics Summit im Krone Future Lab in Lingen vorgestellt. | Bild: Trailer Dynamics
Der Prototyp des eMega Liner wurde am 23. September 2021 erstmals auf dem Krone Executive Logistics Summit im Krone Future Lab in Lingen vorgestellt. | Bild: Trailer Dynamics
Redaktion (allg.)
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Die Trailer Dynamics GmbH und der Trailerhersteller Krone wollen gemeinsam einen elektrifizierten Trailer zur Serienreife entwickeln. Ein entsprechender Prototyp des „eMega Liner“ wurde erstmals Ende September auf dem Krone Executive Logistics Summit im Krone Future Lab in Lingen vorgestellt.

„Wir freuen uns, unseren Kunden mit dieser strategischen Partnerschaft eine neue Perspektive für umweltfreundliche Transporte eröffnen zu können. Dabei ist uns wichtig, dass die Total Cost of Ownership im Vordergrund stehen“, sagt Dr. Stefan Binnewies, Vorsitzender des Beirats der Trailer Dynamics GmbH und Vorstandsmitglied der Bernard Krone Holding zu der neuen Kooperation.

Bei ersten Versuchsfahrten, die von der SGS TÜV Saar GmbH begleitet wurden, hätte der „eMega Liner“ Diesel- und CO2-Emissionen um bis zu 20 Prozent verringert, so Krone. Kernstück der innovativen Technologie von Trailer Dynamics ist eine E-Achse, welche die Sattelzugmaschine unterstützend antreibt und zudem Bremsenergie durch Rekuperation zurückgewinnt. Die im E-Trailer mitgeführte Batterieenergie sei für Langstrecken über 500 Kilometer ausreichend. Falls die Lade-Infrastruktur auf der geplanten Route nicht ausreiche, stehe zur Überbrückung ein On-Board-Charger zur Verfügung.

„Mit der eTrailer-Technologie von Trailer Dynamics sind wir in der Lage, den Dieselverbrauch und die CO2-Emissionen eines Sattelzugs erheblich zu senken und einen wesentlichen Beitrag zur Klimaneutralität zu leisten. Da der eTrailer von Trailer Dynamics herstellerunabhängig mit jeder Sattelzugmaschine kombinierbar ist, können wir die rund zwei Millionen Diesel-Sattelzüge im europäischen Bestand an emissionsarme Green Logistics heranführen. Darüber hinaus erzielt unsere Range-Extender-Technologie im eTrailer eine Reichweiten-Erhöhung von BEV-Sattelzugmaschinen und ermöglicht damit den vollelektrifizierten Güter-Schwerlastverkehr auf Langstrecken über 500 Kilometer“, so Michael W. Nimtsch, Gründer und Managing Director von Trailer Dynamics.

Ein weiteres Highlight der Entwicklung von Trailer Dynamics ist die intelligente Steuerungssoftware, welche die batterieelektrische Energie über die gesamte Fahrstrecke optimal einsetzt und verteilt. Dabei erfolgt die Echtzeit-Regelsteuerung unabhängig vom Hersteller der Zugmaschine.

Abdullah Jaber, Gründer und Managing Director von Trailer Dynamics, dazu: „Das von Trailer Dynamics entwickelte Konzept der sensorischen Steuerung des elektrischen Antriebsstrangs ermöglicht eine solide und funktionssichere Steuerung mit der Sattelzugmaschine. Wir werden in den nun anstehenden Feldversuchen und bis zur Serienreife weitere Effizienzsteigerungen realisieren und damit einen technisch überzeugenden Markteintritt des eTrailers von Trailer Dynamics gewährleisten.“

Insgesamt werde das Sattelzugsystem durch die Kombination von E-Trailer und Diesel-Lkw zu einem elektrischen Plug-In-Hybriden.

Printer Friendly, PDF & Email