Werbung
Werbung
Werbung

Mit klugen Lösungen realisiert Fehrenkötter den Transport landwirtschaftlicher Maschinen

Bei Fehrenkötter baut man auf kluge Lösungen. Etwa auf den selbst entwickelten Plateau-Lkw zum Transport von Landmaschinen, mit dem die Münsterländer erfolgreich geworden sind. Heute erleichtert ihnen auch die Mercedes ServiceCard die Arbeit.

Mercedes ServiceCard: Mit klugen Lösungen realisiert Fehrenkötter den Transport landwirtschaftlicher Maschinen: Foto: Road Stars
Mercedes ServiceCard: Mit klugen Lösungen realisiert Fehrenkötter den Transport landwirtschaftlicher Maschinen: Foto: Road Stars
Werbung
Werbung
Bert Brandenburg

Ein wolkenverhangener Vormittag auf dem Gelände der Fehrenkötter Transport & Logistik GmbH. Das „Mercedes-Benz Transport“-Team hat einen fabrikneuen Traktor als passenden Hintergrund für ein Porträt von Geschäftsführer Joachim Fehrenkötter ausgemacht. Allein, das Gefährt mit den mannshohen Reifen steht nicht da, wo es der Fotograf gern hätte. „Kein Problem, ich fahr euch den hier rüber“, sagt der Unternehmer und klettert hinauf zum Steuerrad. Nur ein paar Worte, die aber einen Eindruck davon vermitteln, wie hier gearbeitet wird: nicht abwarten, sondern die Dinge in die Hand nehmen!

Eine Einstellung, die maßgeblichen Anteil daran hat, dass der Familienbetrieb aus Ladbergen im Münsterland heute zu Europas erfolgreichsten Landmaschinen- und Fahrzeuglogistikern zählt. „Mein Vater Robert hat den Plateau-Zug, den wir für sehr viele Transporte verwenden, in den frühen Siebzigern erfunden. Das war die Grundlage für deutliches Wachstum“, sagt Fehrenkötter, der das Unternehmen in dritter Generation führt.

Der 50-Jährige hat am Firmensitz und an einem Standort nahe Stuttgart insgesamt rund 210 Speditions-Mitarbeiter. Der Fuhrpark umfasst rund 160 Lkw, fast alle von Mercedes-Benz – Tendenz: weiter steigend. Hinzu kommt die 400 Mitarbeiter starke Fehrenkötter Personaldienstleistungen GmbH.

Traktoren, Landmaschinen wie Mähwerke sowie Anhänger und Caravans machen einen beträchtlichen Teil der Fracht aus, die Fehrenkötter transportiert. Die Trailer der Plateau-Züge – viele davon Kombinationen aus Motorwagen und Anhänger – sind so konstruiert, dass sie sich schnell beladen lassen und der Fahrer die Ladung umfassend sichern kann. Oft werden die Züge auch mit fabrikneuen Pkw oder Vans beladen. Für extragroße Fahrzeuge stehen Lowbed-Trailer bereit. Hinzu kommen Transporte von Oldtimern und Präsentationsfahrzeugen in geschlossenen Aufliegern. „Wir liefern in ganz Europa aus“, sagt Joachim Fehrenkötter.

Die ganze Geschichte unter https://roadstars.mercedes-benz.com/de_DE/magazine/transport/02-2018/fehrenkoetter-uses-clever-solutions-to-transport-agricultural-machinery.html

Mit freundlicher Unzetstützung von Road Stars

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung