Neue Publikation „Schutz vor Ladungsdiebstahl“ erschienen

Hilfreiche Tipps zur Prävention vor Ladungsdiebstahl und unter anderem eine Übersicht über staatliche Fördermöglichkeiten finden sich im neuen Buch „Schutz vor Ladungsdiebstahl“ aus dem HUSS-VERLAG.

Auf 96 Seiten erfahren die Leser, wie sich für den Ernstfall wappnen können. (Foto: HUSS-VERLAG)
Auf 96 Seiten erfahren die Leser, wie sich für den Ernstfall wappnen können. (Foto: HUSS-VERLAG)
Julian Kral
(erschienen bei Transport von Anna Barbara Brüggmann)

Allein im Jahr 2016 wurden Waren im Wert von 1,3 Milliarden Euro aus Lkw in Deutschland gestohlen – darauf beruft sich László Dobos, der Autor der im September 2019 neu im HUSS-VERLAG erschienenen Publikation „Schutz vor Ladungsdiebstahl“, das den Untertitel trägt „Wie Sie sich für den Ernstfall wappnen – Tipps, Hilfen und Fördermöglichkeiten“.

Der volkswirtschaftliche Schaden liege noch viel höher, denn hinzu kämen Produktionsausfälle aufgrund nicht rechtzeitig gelieferter Ware, Vertragsstrafen und Folgeschäden wie aufgeschlitzte Planen. Das 96 Seiten umfassende Werk greift unter anderem folgende Themen auf:

  • Ladungsdiebstahl verstehen: Was, wie, wo und wann wird gestohlen
  • Ladungsdiebstahl verhindern: Sicherheitssysteme, Organisation, Personal
  • Finanzielle Hilfe vom Staat
  • Was im Schadenfall zu tun ist: Fahrer und Disponent
  • Kraftstoffdiebstahl verhindern
Printer Friendly, PDF & Email