Werbung
Werbung
Werbung

Neues Länderspieljahr, neuer Bus von MAN

Rechtzeitig vor dem ersten EM-Qualifikationsspiel nimmt das DFB-Team seinen neuen MAN- Mannschaftsbus in Betrieb.

Hell und sicher: Der neue Bus der Nationalmannschaft. Foto: MAN
Hell und sicher: Der neue Bus der Nationalmannschaft. Foto: MAN
Werbung
Werbung
Bert Brandenburg

Oliver Bierhoff Direktor Nationalmannschaften und die Nationalmannschaft bekamen vor der Volkswagen Arena symbolisch die Schlüssel für den neuen MAN Lion’s Coach C von Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands von MAN Truck & Bus, überreicht. „Wir wollen zurück an die Weltspitze. Dazu gehören auch starke Partner, die wir mit Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge und MAN haben. Mannschaftsbusse haben für Spieler wie für Fans immer auch einen hohen emotionalen Wert. Der neue Mannschaftsbus wird ein Aushängeschild für die Nationalmannschaft sein und fällt rein äußerlich vor allem durch sein helles, freundliches und innovatives Design auf“, sagte Bierhoff.

 Als offizieller Buspartner des DFB stellen wir die neuen Mannschaftsbusse und werden fortan das Team von Joachim Löw zu den Länderspielen begleiten. Der neue Bus der Nationalelf punktet in Sachen Fahrdynamik, Komfort und Wirtschaftlichkeit. Sein unverkennbares Design und eine einzigartige Komfortausstattung machen ihn zu einem echten Blickfang und Wohlfühlplatz“, sagte Drees.

Mit 500 PS (368 kW) startet „Die Mannschaft“ in das Länderspieljahr und die anstehende Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2020.

Bei der Ausgestaltung der Busse wurde besonderes Augenmerk auf die Sicherheit gelegt. Neben einer Umfeldbeobachtung durch sechs Kameras ist der MAN Lion’s Coach des DFB-Teams mit zahlreichen Assistenzsystemen wie dem Notbremsassistenten (EBA), dem Spurüberwachungssystem (LGS), dem Elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP), Regen-Licht-Sensor, Aufmerksamkeitsassistent MAN AttentionGuard und einem abstandsgeregelten Tempomat (ACC) ausgestattet. Den individuellen Ausbau der dreiachsigen Fahrzeuge mit 13,4 Metern Länge hat das MAN Bus Modification Center in Plauen übernommen.

„Zahlreiche europäische Spitzenklubs wie der FC Bayern München, Borussia Dortmund oder Paris Saint-Germain fahren mit Bussen von MAN. Im Bereich des Teamsports kommt man an Mannschaftsbussen von MAN Truck & Bus nicht mehr vorbei. Sportsponsoring ist inzwischen ein etabliertes Instrument der Markenkommunikation und hilft, unsere Produktmarken emotional aufzuladen und klar zu positionieren“, sagt Hartmut Sander, der als Vice President Corporate Communications bei MAN Truck & Bus für das Sportsponsoring zuständig ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung