Novatek: Bio-LNG in Rostock

Novatek Green Energy macht klimaneutrales Tanken möglich und beliefert erstmals eine seiner Tankstellen in Deutschland mit Bio-LNG.

Klimaneutral tanken: Novatek Green Energy beliefert seine Tankstellen in Rostock erstmals mit Bio-LNG.(Foto: Novatek)
Klimaneutral tanken: Novatek Green Energy beliefert seine Tankstellen in Rostock erstmals mit Bio-LNG.(Foto: Novatek)
Redaktion (allg.)
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Wie die Tochtergesellschaft des russischen Erdgasproduzenten Novatek PAO bekannt gegeben hat, stammt das einer Verflüssigungsanlage in Skandinavien. Es werde dort aus Abwässern, also organischen Abfälle hergestellt und entspreche daher der Richtlinie des EU-Parlaments und des Rates zur Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen (Biokraftstoffen).

Darüber hinaus erklärt das Unternehmen in seiner Pressemeldung, dass es eine langfristige Strategie verfolge und ein Netz von LNG-Tankstellen in Europa ausbauen will, um den Schwerlastverkehr an wichtigen Verkehrspunkten in Deutschland und Polen mit umweltfreundlichem Kraftstoff zu versorgen. Man sei bestrebt, seinen CO2-Anteil zu verringern und strebe eine kohlenstoffarme Zukunft an.

Dass Novatek nun an einer seiner Tankstellen in Deutschland Bio-LNG anbietet, ist Teil dieser Strategie. Es sein Novateks erste klimaneutrale LNG-Tankstelle in Europa. Die öffentlich zugängliche LNG-Tankstelle ist in Rostock auf dem Gelände der Spedition Heinrich Gustke. Das Transportunternehmen betreibt bereits 50 seiner 130 Fahrzeuge mit LNG.

„Die deutschen Verbraucher achten sehr darauf, dass die auf dem Markt angebotenen Produkte einen möglichst geringen CO2-Anteil haben. Das neue Bio-LNG passt perfekt zu diesen Erwartungen“, so Dariusz Bratoń, Vorsitzender von Novatek Green Energy.

Printer Friendly, PDF & Email