Nutzfahrzeuge: ADAC Truckservice steigt in Versicherung von Reperaturkosten ein

Der Lkw-Pannendienstleister erweitert den Fahrzeugschutz und bringt im Mai den FahrzeugschutzPlus für Nutzfahrzeuge mit Reparaturkostenabsicherung auf den Markt.

Der neue FahrzeugschutzPlus des ADAC Truckservice sichert ab Mai auch Kosten für Reparaturen und optional für ein Ersatzfahrzeug ab. Foto: ADAC Truckservice
Der neue FahrzeugschutzPlus des ADAC Truckservice sichert ab Mai auch Kosten für Reparaturen und optional für ein Ersatzfahrzeug ab. Foto: ADAC Truckservice
Christine Harttmann
(erschienen bei Transport von Daniela Kohnen)

Der ADAC Truckservice bietet Lkw-Fahrern ab Mai auch den FahrzeugschutzPlus als Ergänzung zum reinen Fahrzeugschutz an. Die Dienstleistung beinhaltet dann zusätzlich die Kosten für Reparaturen und klassische Mobilitätsservices. Fällt ein Fahrzeug aus, bietet der Lkw-Pannendienstleister dann Pannenhilfe oder Abschleppen, die Reparatur in der Werkstatt mit Ersatzfahrzeugstellung sowie Abrechnung alles aus einer Hand an.

Eingeschlossen sind 3,5 bis 40 Tonner, die für Unternehmen des Werkverkehrs und des gewerblichen Güterverkehrs, KEP-Dienstleister, Handwerker sowie Nutzfahrzeughersteller und -vermieter fahren. Dirk Fröhlich, Geschäftsführer des ADAC Truckservice:

Mobilität ist ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Transportbranche. Deshalb gewinnen Planungssicherheit und Kostenkontrolle im Güterverkehr stark an Bedeutung. Mit dem FahrzeugschutzPlus bieten wir jetzt beides: Wir minimieren erstens das finanzielle Risiko eines Ausfalls und bieten zweitens sofortige Hilfe durch ein qualitätsgeprüftes Werkstattnetz, ohne überflüssige Schnittstellen oder versteckte Kosten.“

Die FahrzeugschutzPlus-Leistungen und optional die Kosten für die Bereitstellung einer Ersatzzugmaschine lassen sich laut Unternehmensangaben individuell auf jedes Fahrzeug anpassen. Die Prämienhöhe soll sich dabei nach der Tonnage richten. So sei beispielsweise eine Reparaturabsicherung für Motor und Getriebe in Kombination mit Pannenhilfe und Abschleppen für unter 119 Euro pro Monat zu haben. Dirk Fröhlich:

„Diese knappe Kalkulation ist möglich, weil wir in der Lage sind, alle Leistungen aus einer Hand zu bieten und keine Overheadkosten oder Prozessbrüche mitfinanzieren müssen.“

Dieses modular aufgebaute Festpreisangebot für Lkw, Transporter, Auflieger, Anhänger und Busse deckt laut ADAC Truckservice europaweit die Organisationskosten für die Pannenhilfe sowie die Einsatzkosten am Pannenort ab. Es beinhalte zudem einige Zusatzservices wie zum Beispiel alle Abschleppungen in unterschiedlichen Gesamthöhen und bis zu vier Neureifen pro Jahr. Auch der Verlust von Fahrereigentum aus dem Cockpit sei abgesichert.

Printer Friendly, PDF & Email