Rybnik: Solaris-Elektrobusse debütieren

16 Elektrobusse werden schon im Frühling 2022 auf die Straßen von Rybnik rollen. Es ist der erste Auftrag für den polnischen Hersteller aus der schlesischen 137.000-Einwohner-Stadt. 

Alleine elf Urbino 12 electric zählen zum Tender für Rybnik. (Foto: Solaris)
Alleine elf Urbino 12 electric zählen zum Tender für Rybnik. (Foto: Solaris)
Christine Harttmann
(erschienen bei busplaner von Claus Bünnagel)

Schon bald werden elf Urbino 12 electric und fünf Urbino 18 electric auf den Straßen von Rybnik rollen. Die Bestellung gab Klosok auf. Das Verkehrsunternehmen wird im Auftrag der lokalen Verkehrsbehörde in Rybnik in den nächsten zehn Jahren Beförderungsdienstleistungen für die Stadt erbringen. Gemäß des Vertrags sollen die Fahrzeuge bis Ende März 2022 ausgeliefert werden. 

440-kWh-Batterien für die Solos

Die Fahrzeuge für Rybnik werden mit Hochenergiebatterien mit einer Gesamtkapazität von mehr als 440 kWh im Falle der Urbino 12 electric und von über 500 kWh im Falle der Urbino 18 electric ausgestattet. Geladen werden sie per Stecker. Für den Antrieb in den beiden Modellen werden Antriebsachsen mit integrierten E-Motoren sorgen. 

Umfangreiche Ausstattungen

Ausgestattet sind die Fahrzeuge u.a. mit Regen- und Lichtsensoren, LED-Leuchten mit Kurvenlichtern, beheizbaren und elektrisch verstellbaren Außenspiegel, Interkom für die Kommunikation zwischen Fahrern und Fahrgästen wie auch akustischem Warnsystem (AVAS). Zum Fahrgastservice zählen neben der Klimaanlage auch USB-Ladebuchsen.

Printer Friendly, PDF & Email