Spedition Roos: 610 Millionen Kilometer mit Michelin-Reifen erfahren

Der Spezialist für Chemietransporte setzt seit 2000 auf die Kilometerverträge von Michelin Services & Solutions.

Alle Fahrzeuge der Roos-Flotte fahren auf langlebigen und kraftstoffsparenden Reifen von MICHELIN. Die Sattelzugmaschinen sind mit der Dimension 315/70 R 22.5 und die Auflieger mit der Dimension 385/65 R 22.5 ausgestattet. (Foto: Roos/Michelin)
Alle Fahrzeuge der Roos-Flotte fahren auf langlebigen und kraftstoffsparenden Reifen von MICHELIN. Die Sattelzugmaschinen sind mit der Dimension 315/70 R 22.5 und die Auflieger mit der Dimension 385/65 R 22.5 ausgestattet. (Foto: Roos/Michelin)
Christine Harttmann

Seit 20 Jahren setzt die bei Durmersheim ansässige Spedition Roos auf den Reifenservice von Michelin. Der Spezialist für internationale Chemie-Transporte renommierter startete mit sieben Lkw in die Kooperation. Inzwischen ist der Fuhrpark auf 260 Sattelzugmaschinen sowie mehrere hundert Tanksattel-Auflieger, Tankcontainer und Containerchassis angewachsen. Alle Fahrzeuge der Roos-Flotte fahren auf Michelin-Reifen. Innerhalb der zwei Jahrzehnte andauernde Kooperation hat die Tankzugflotte damit laut einer Pressemeldung des Reifenherstellers mehr als 610 Millionen Kilometern zurückgelegt. Die Sattelzugmaschinen sind mit der Dimension 315/70 R 22.5 und die Auflieger mit der Dimension 385/65 R 22.5 unterwegs.

Von Anfang habe sich die Zusammenarbeit von Spediteur und Reifenhersteller hätten, so der Hersteller weiter, über die Laufzeit gültige Kilometerverträge für transparente Pauschalpreisen gesorgt. Zu dieser Zeit sei das ein absolutes Novum in der Branche gewesen, erklärt Albrecht von Leonhardi, Commercial Director Michelin Services & Solutions Deutschland, Österreich, Schweiz wie auch geschäftsführender Direktor für die Schweiz:

„Die Geschäftsführung des Spezialisten für Chemietransporte setzte als eines der ersten Unternehmen auf monatliche, konstante Raten auf Grundlage vorab festgelegter Kilometerpreise. Der große Vorteil: Statt zyklischer, großer Investitionen in neue Reifen konnte das Unternehmen die Kosten langfristig und transparent im Wartungsbudget einplanen.“

Vito Bentivegna, Geschäftsführer und Inhaber der Firma Roos, betont, wie wichtig die enge Partnerschaft mit Michelin für das europaweite Transportgeschäft sei. Im Zusammenhang mit dem Reifenservice spricht er von einer spürbaren Erleichterung bei den täglichen Arbeitsabläufen.

„Transparent kalkulierbare Kosten und konstante Raten helfen enorm bei der Budgetplanung, dazu kommt eine maßgeschneiderte Beratung von den Michelin Fachleuten.“

Printer Friendly, PDF & Email