Tag der Ersten Hilfe: Tipps zur richtigen Hilfeleistung am Unfallort

Die richtige Hilfe zur richtigen Zeit kann Gesundheit und Leben retten. Zum Tag der Ersten Hilfe am 14. September rät deshalb der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, die Kenntnisse über Soforthilfemaßnahmen bei Unfällen aufzufrischen und regelmäßig den Verbandkasten zu überprüfen.

Verbandskästen in Kraftfahrzeugen sollten mindestens einmal im Jahr und vor jeder Reise überprüft werden auf ihre Vollständigkeit sowie die Verfallsdaten. | Foto: Pixabay
Verbandskästen in Kraftfahrzeugen sollten mindestens einmal im Jahr und vor jeder Reise überprüft werden auf ihre Vollständigkeit sowie die Verfallsdaten. | Foto: Pixabay
Julian Kral

Alle Verkehrsteilnehmer sind bekanntermaßen in der Pflicht, nach einem Unfall Erste Hilfe zu leisten. Zum Tag der Ersten Hilfe am 14. September rät der ACE Auto Club Europa e.V. die Kenntnisse über Soforthilfemaßnahmen bei Unfällen frisch zu halten und auch regelmäßig den Verbandkasten zu überprüfen. In einer Mitteilung gibt der Autoclub Tipps und Hinweise für Autofahrer, was zu tun ist, wenn der Ernstfall eintritt.

Zunächst gilt: Ruhe bewahren und die Unfallstelle absichern. Schließlich sollte der Helfer nicht selbst in Not geraten, weil andere Verkehrsteilnehmer die Gefahrenstelle eventuell übersehen. Gibt es Verletzte, sollten diese aus der Gefahrenzone gerettet werden. Anschließend sollte der Notruf erfolgen und Erste Hilfe geleistet werden. Wichtig zu wissen: Wer Erste Hilfe verweigert, macht sich strafbar. Wer jedoch hilft und sein Bestes gibt, hat auch bei möglichen Fehlern keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten.

Was tun bei bewusstlosen Personen?

Der richtige Umgang mit Bewusstlosigkeit zählt zu den wichtigsten Grundlagen der Ersten Hilfe. Atmet das bewusstlose Unfallopfer, muss es in die stabile Seitenlage gebracht werden, da sonst Erstickungsgefahr droht. Ist keine Atmung wahrnehmbar, ist die sogenannte Herz-Lungen-Wiederbelebung erforderlich. Das bedeutet das abwechselnde Durchführen von Herzdruckmassage und Beatmung. Um im Fall der Fälle richtig helfen zu können, empfiehlt der ACE allen Verkehrsteilnehmern, die eigenen Erste Hilfe-Kenntnisse regelmäßig auf den neuesten Stand zu bringen.

Weiterhin erinnert der ACE daran, die Verbandskästen in Kraftfahrzeugen mindestens einmal im Jahr und vor jeder Reise zu überprüfen. Ist der Inhalt des Verbandkastens noch vollständig und das Material haltbar? Ist etwas abgelaufen oder kurz davor, muss es ersetzt werden. Erste Hilfe-Sets, die der DIN 13164 entsprechen, erfüllen übrigens nicht nur die deutschen Standards, sondern auch die Anforderungen der meisten europäischen Länder.

Printer Friendly, PDF & Email