Werbung
Werbung
Werbung

Zeit für Logistikhelden - Kampagne gegen Fachkräftemangel gestartet

Die Initiative "Die Wirtschaftsmacher" hat auf der Messe transport logisticin München den Start der Image-Kampagne "Logistikhelden" bekannt gegeben, die dem Fachkräftemangel in der Branche entgegenwirken soll.

Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher” gab gestern die erste übergreifende Imagekampagne „Logistikhelden“ bekannt. | Foto: Die Wirtschaftsmacher
Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher” gab gestern die erste übergreifende Imagekampagne „Logistikhelden“ bekannt. | Foto: Die Wirtschaftsmacher
Werbung
Werbung
Julian Kral
(erschienen bei Transport von Daniela Kohnen)

Auf der Messe Transport Logistic in München hat die Initiative "Die Wirtschaftsmacher" gestern den Startschuss für ihre erste übergreifende Imagekampagne der Logistik gegeben. Mit der Kampagne "Logistikhelden" soll laut der Initiative dem Fachkräftemangel in der Logistik entgegengewirkt werden.

Zu den rund 90 "Wirtschaftsmachern" gehören unter anderem Airbus, BMW, DB Cargo VW und Verbände wie die Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL), der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) und der Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV), hieß es in der Mitteilung.

Die "Die Wirtschaftsmacher" haben sich laut eigenen Angaben zum Ziel gesetzt, das Image der Logistik in der Gesellschaft zu verbessern. Beteiligt sind an der Initiative rund 80 Unternehmen, logistiknahe Verbände, Vereine und Medien. Frauke Heistermann, Sprecherin der "Wirtschaftsmacher":

 „Die Logistik wird von vielen Menschen unterschätzt, sowohl was ihre Größe und Relevanz, als auch was ihre Vielfalt an Jobs und beruflichen Perspektiven anbelangt. Dabei hat sie für alle viel zu bieten, von Akademikern bis zu Geringqualifizierten.“

Mit der Image-Kampagne starte die Initiative ihre erste übergreifende Aktion, hieß es. Deutschlandweit würden 14 authentische Testimonials – Logistiker aus verschiedensten Berufen und Altersgruppen sowie mit unterschiedlichen Lebensläufen – mit ihrem eigenen Beispiel für die vielfältigen Berufe und Perspektiven in der Logistik werben.

Primäres Ziel der Kampagne sei es, Jobsuchende und Nachwuchskräfte für eine Aufgabe in der Logistik zu begeistern. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Steffen Bilger:

„Die Logistik ist wie andere Branchen darauf angewiesen, dem Fachkräftemangel mit einer Reihe von Maßnahmen aktiv entgegenzuwirken. Wir begrüßen es deshalb ausdrücklich, dass die ‚Wirtschaftsmacher‘ die Initiative ergriffen und die Kampagane ‚Logistikhelden‘ auf den Weg gebracht haben. Wir wünschen der Kampagne viel Erfolg und unterstützen sie nachdrücklich.“

Die Kampagne "Logistikhelden" werde laut der Initiative bis Ende des Jahres mit einem Schwerpunkt auf Onlineplattformen und Social-Media-Kanäle, sowie in Printmedien und Großflächenplakaten an ausgewählten Standorten zu sehen sein.

Danach wollen die "Wirtschaftsmacher" laut eigenen Angaben Bilanz ziehen und über eine Fortführung über die erste Kampagne hinaus beraten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung