Direkt zum Inhalt
tankpool24 Racing Team

tankpool24 Racing Team

Kurz vor dem Start der neuen Saison zur FIA European Truck Racing Meisterschaft präsentierte sich das tankpool24 Racing Team im Mercedes Benz Werk in Wörth.

Teamchef Markus Bauer, ein alter Hase im Truck Racing mit 24 Jahren Erfahrung hat eingeladen und den neuen Mercedes Benz Renn-Actros präsentiert. Mit dabei - Sponsoren wie tankpool24 ein Zusammenschluß von 19 mittelständischen Mineralölunternehmen, Speedline Truck zeichnet für die Bereitstellung der Räder, der Hamburger Ersatzteilehersteller MEYLE unterstützt mit Ersatzteilen und Ingenieurs Know-how, neu dabei die Hegelmann Group – Experten für Logistik und Transporte und last but not least Mercedes Benz Road Stars, die große Fahrer Community die mittlerweile über 4 Millionen Visits jährlich verzeichnen kann. Mit so viel Power und Unterstützung ist das Team schon mal bestens aufgestellt.

Mit dem Auftakt in Misano am 26. und 27. Mai beginnen 8 spannende Rennwochenenden die den Fahrern und dem Team alles abverlangen. Neben dem langjährigen Fahrer Norbert Kiss, der sich schon zweimal in seiner Karriere den Europameistertitel sichern konnte, geht mit Steffen Faas ein zweiter Pilot ins Cockpit. Der 35-jährige Kfz-Mechaniker konnte im letzten Jahr bereits erste Erfahrungen auf einem Renntruck sammeln und freut sich auf eine spannende Saison. Auch er blickt auf eine erfolgreiche Motorsportkarriere zurück, 2016 sicherte er sich den Titel der KTM X BOW Battle. “Natürlich ist in einem Renntruck alles anders”, meint Steffen Faas, beispielsweise Fliehkräfte im Racetruck oder Bremsen sind nicht vergleichbar mit seinen bisherigen Einsätzen im Motorsport. Aber die Tests am A1 Ring hat der Neuling bereits mit Bravour absolviert. “Ich fühle mich wohl”, so Faas, “und freue mich auf spannende Zweikämpfe”.

tankpool24 Racing Team

Am Renntruck selbst hat sich nicht viel geändert – Der Renn Actros der rund 1050 PS leistet, wurde speziell auf Fahrbarkeit weiterentwickelt. Verbesserungen an Differential und Gewicht wurden erreicht und zwei weitere Ausbaustufen hat Markus Bauer in Planung, die im laufe der Saison zum tragen kommen sollen. Erste Tests am A1 Ring waren sehr erfolgreich und jetzt ist das Team auf Misano gespannt.

Den im vergangenen Jahr erreichten 4. Platz in der Gesamtwertung des FIA European Truck Racing Championship für das tankpool24 Team gilt es zu verteidigen bzw. zu verbessern – “nach Misano”, so Markus Bauer, “wissen wir mehr wo wir im Wettbewerb stehen”.

Fotos: Göhrum Marketing

Deutsch